Zur Ausstellung 'Peter Piller - BELEGKONTROLLE'

Akademie für Fotografie
Samstag, 25. &
Sonntag, 26. April 2015


Kennen Sie das auch?
Finger vor der Linse, abgeschnittene Füße, schiefer Horizont oder rote Augen...: Wahrlich nicht jedes Foto gelingt. Und nicht nur das: mit einigem zeitlichen Abstand fragt man sich bei manchem Bild doch oft, warum man dieses oder jenes eigentlich fotografiert hat.

Genau um diese Art Bilder geht es der Kunstvermittlung ortsgespräch bei der diesjährigen Akademie für Fotografie auf dem Holschenmarkt. Dieses Mal suchen wir ganz bewusst "schlechte" und/oder "nichtssagende" Bilder, die auf den ersten Blick zwar ein unbedeutendes Motiv zeigen, vielleicht sogar als langweilig oder gar technisch mangelhaft  beiseitegelegt wurden, die bei genauerem Hinsehen aber doch etwas Ungewöhnliches an sich haben. Solche besonderen Bildmomente aufzuspüren erfordert ein gutes Auge und Geduld. Inspirationen liefert die aktuelle Ausstellung von Peter Piller in der Städtischen Galerie Nordhorn. Vielleicht entwickeln auch Ihre Fotos auf den zweiten Blick und in der Zusammenstellung mit ähnlichen Bildern eine "ungewollte Ästhetik".
Durchforsten Sie also einmal Ihre Alben, Kartons und Computer. Eingereicht werden können Foto-Reihen und Einzelfotografien als Papierabzug oder Ausdruck bis zum Format  A4.
Alle Wettbewerbsbeiträge werden auf unserem Stand auf dem Holschenmarkt live und gemeinsam mit dem Publikum nach Themengebieten oder Schlagworten geordnet und ausgestellt. Drei Fotografien werden prämiert.

Einreichungen bis zum 23. April 2015 per Post oder persönlich bei der Poststelle der Stadt Nordhorn:

Stadt Nordhorn
Städtische Galerie Nordhorn
Stadthaus I
Bahnhofstraße 24
48529 Nordhorn