kunstwegen

WAS IST kunstwegen?
WAS IST raumsichten


Inzwischen trifft der Reisende im Vechtetal auf einer Länge von rund 180 km und eingebettet in die Weite einer faszinierenden Landschaft auf mehr als 80 Skulpturen im öffentlichen Raum – Sandsteinplastiken und Großfotos, Wandarbeiten und Eisenskulpturen, Landschaftsprojekte und aufwändige Installationen u. a. von Cai Guo-Qiang, Mark Dion, Fischli/Weiss, Dan Graham, Tamara Grcic, Ilya & Emilia Kabakov, Tobias Rehberger oder Hans Schabus. Dabei gehen gerade die neueren Künstlerprojekte einen engen Dialog mit den örtlichen Gegebenheiten ein, sodass sich Landschafts- und Naturphänomene, historische Ereignisse und regionale Eigenheiten zusammen mit aktuellen künstlerischen Beiträgen zu einem vielgestaltigen Kulturraum vernetzen. Die kunstwegen-Route eröffnete im Sommer 2000 zwischen Nordhorn und Zwolle entlang der Vechte über eine Länge von 140 km grenzüberschreitend. Im Mai 2012 wurde kunstwegen durch das Skulpturenprojekt raumsichten in Richtung Süden durch die Obergrafschaft Bentheim bis nach Nordrhein-Westfalen erweitert. Insgesamt entstanden neun neue Skulpturen-Projekte, in denen das Thema "Kunst und Planung" in unterschiedlicher Weise reflektiert wird.

> kunstwegen-Frischluftführungen 2016

> zur Internetseite von kunstwegen

> zur Internetseite des Ruisdael-Stipendiums

> aktueller Ausstellungsflyer Anningahof Zwolle