JOCHEN LEMPERT

Dauer der Ausstellung: 2. MÄRZ BIS 4. MAI 2014

Eröffnung: SONNTAG, 2. MÄRZ, UM 11.30 UHR

 

Der Künstler und Biologe Jochen Lempert gehört ohne Zweifel zu ungewöhnlichsten Persönlichkeiten in der deutschen Kunstszene. Seit mehr als zwei Jahrzehnten verknüpft er naturkundliche Beobachtungen mit freier bildnerischer Arbeit. Dafür verwendet er bis heute konsequent die Technik der analogen Schwarzweißfotografie. Mit Einzelbildern, Bildergruppen oder auch umfangreichen Serien widersetzt er sich auf eigenwillige und unverkennbare Weise einer ausschließlich rationalen Vermessung der Natur. Stattdessen teilt er mit seinem faszinierten Publikum eine wunderbare Vielfalt des Sehens. Aus seiner intensiven Erforschung fotografischer Prozesse des Abbildens gewinnt er immer neue Herausforderungen für unsere Wahrnehmung. Seine Fotografie geht weit über die rein dokumentarische Aufzeichnung hinaus, indem sie immer auch die anthropozentrische Perspektive in Frage stellt. Die Kunst von Jochen Lempert schafft den Raum für eine leidenschaftliche Annäherung zwischen Mensch und Umwelt, wie sie einer strikten Wissenschaft oft verschlossen bleibt.

In der Städtischen Galerie Nordhorn zeigt Jochen Lempert eine Auswahl aktueller Fotografien und Serien, die seit einigen Jahren fortgesetzt werden.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.