SOMMERPAUSE

Künstlergespräch mit Ralf Witthaus zur Fertigstellung seiner Rasenmäherzeichnung für Nordhorn


Freitag, 23. Juni, 20 Uhr


Ralf Witthaus (geb. 1973) zeichnet seit neun Jahren mit Mähern und Messern in öffentliche Rasenflächen. Mit engem Bezug auf den Ort des Geschehens schafft der in Köln lebende Künstler zeitlich begrenzte Kunstwerke, die sich schon vom Tag ihrer Entstehung an wieder verändern. Im Rahmen des Sommerprogramms der Städtischen Galerie Nordhorn realisiert Ralf Witthaus sein Projekt "Lob der Berge" auf den Hängen des Povelbergs hinter der Alten Weberei.

Ausstellungsdauer: Ganztägig während des Sommers

"Bestandsaufnahme 2000 - 2006 – Bauten und Projekte in Nordhorn"


Freitag, 23. Juni, 24 Uhr


Sechs Nordhorner Architekturbüros laden zusammen mit dem städtischen Hochbauamt zu einer ungewöhnlichen Eröffnung in den Räumen der Städtischen Galerie Nordhorn ein: Im Rahmen des "Niedersächsischen Tags der Architektur" sind sie mit der Ausstellung "Bestandsaufnahme 2000 - 2006" für eine gute Woche im kleinen Ausstellungspavillon zu Gast.

Ausstellungsdauer: 24. Juni bis 2. Juli 2006

Doris Frohnapfel: "Border Horizons"


Sonntag, 16. Juli, 17 Uhr


Über mehrere Jahre hinweg hat Doris Frohnapfel Staatsgrenzen, meist in Staaten am Rande der EU oder des Schengen-Gebietes. Die Bilder reichen von Istanbul und Ceuta als südlichste Orte bis hin zu Raja-Jooseppi, einer der nördlichsten Posten zwischen Finnland und Russland.

Der Betrachter ist durch diese Bilder auch mit den Grenzen seiner eigenen Wahrnehmung konfrontiert: Man wird auf Distanz zur Grenze gehalten – in jenem Sicherheitsabstand, den Frohnapfel selbst einhalten musste, um nicht zu riskieren, die Grauzone des Verbotenen zu betreten oder sich die Filme konfiszieren zu lassen. Für die Nordhorner Präsentation ihres mehr als 5.000 Aufnahmen umfassenden Projekts wählte die Fotografin 81 Bilder aus, die sie zu einer eigens für den kleinen Galeriepavillon konzipierten Installation zusammenfasste.

Ausstellungsdauer: 16. Juli bis 20. August 2006